Monika Sommer - Mode die tanzt

Ende 2005 packte mich der Tango – ein Tanz voller Leidenschaft, Geschichte und Emotionen. Anfangs ging es noch um das vorsichtige Beschnuppern und Kennenlernen. So trug ich wie die meisten Freunde, Bekannte und TanzpartnerInnen zum Tanzen dieselbe Kleidung, die mir sonst im Alltag auch am bequemsten und praktischsten erschien: Jeans und T-Shirt, bequeme, alltagstaugliche Kleider oder einen Rock mit Pullover.

Mit der Zeit, der Erfahrung und den unterschiedlichsten Eindrücken von Tangoreisen und Workshops änderte sich mein Outfit hin zu dem, was ich für klassische Tangomode hielt: körpernah geschnittene Kleider, Röcke mit Schlitz in schwarz und rot, gelegentlich ergänzt durch Glitzer und Pailletten –  also durchaus ein Schritt nach vorn, weg von der gemütlichen Alltagskleidung, aber immer noch noch nicht angekommen. Ich trug Kleidung, mit der ich wunderbar tanzen konnte, aber keine Kleidung, die mit mir zusammen tanzt.

Mit der Zeit und der Erfahrung kam letztendlich die tänzerische Sicherheit und das Selbstbewusstsein. Aus diesem Selbstbewusstsein heraus entwickelte sich meine eigene Tangomode – Mode die tanzt. Geschwungene Schnitte, weiche, fließende Materialien wie Seide, Viskose und Synthetik und so viel mehr Farben als einfach nur schwarz und rot.
Seit langer Zeit ist es nicht mehr nur Mode für mich; viele Frauen, die sich gerne weiblich, individuell und bequem kleiden wollen, begrüßen die weichen Passformen, die nicht nur komfortabel zu tragen und betanzen sind, sondern auch vorteilhaft jede Figur zur Geltung bringen.

Nach vielen Anfragen gibt es seit Herbst 2015 auch Hosen für Männer. Auch hier lege ich sehr großen Wert auf ausgezeichnete Qualität der Stoffe – Cool Wool, Wolle, Seide, Leinen, Viskose oder ein Mix aus diesen. Die Schnittführung kann klassisch oder eher ausgefallen sein, mit oder ohne originellen Akzenten.

Jedes Teil meiner Mode geht den langen Weg von meinem Kopf über das Herz durch meine Finger. Jeder Zentimeter Stoff, jeder Faden und jeder Knopf wird bewusst ausgesucht und von mir verarbeitet. Jedes Oberteil, jede Hose und jeder Rock ist ein Unikat, mit Hinblick auf Tanz, Eleganz und Weiblichkeit gestaltet. Diese kreative Freiheit gibt der Trägerin die Möglichkeit, ihr Erscheinungsbild immer wieder zu wechseln. Aus einem Rock wird eine Tunika, aus einem Oberteil kann ein Rock werden, aber wie auch immer sie getragen wird, meine Mode bleibt immer: Mode die tanzt.